Home   Kontakt   Impressum
kernHouse medienagentur bley
Stilisierte Pusteblume
Pfeilspitze auf Karte

Die regionale Präsenz im Internet stärken


Regional operierende kleinere und mittelständische Unternehmen (KMUs) setzen auf Kundennähe. Im engeren geografischen und idealerweise auch im übertragenen Sinn. Kurze Wege bringen klare Vorteile. Der Arzt, Händler, Dienstleister oder Handwerker um die Ecke ist einem vertraut, zudem schnell und mit geringem Aufwand erreichbar. Stimmen darüber hinaus Service, Qualität und Preis geht der Begriff  Kundennähe weit über die Standortfrage hinaus.
Auf der anderen Seite suchen die Verbraucher lokale Anbieter verstärkt via Internet. PC- und Smartphone-Nutzer lassen die Suchmaschinen einfach über die Eingabe möglichst passender Suchbegriffe geeignete Links aufspüren, die zu den Internetauftritten der gewünschten Angebote führen. Während die Firmen regional agieren, ist für die webbasierte Suche der Ortsbezug bei der Zusammenstellung der Trefferlisten zunächst einmal eines unter vielen Kriterien.

Unternehmen, die über ihren Interauftritt wertvolle Kundenkontakte in ihrem Umfeld generieren möchten, stehen vor zwei Herausforderungen: Eine permanente Suchmaschinenoptimierung (SEO) muss dazu beitragen, dass der Verweis zur eigenen Website in den Trefferlisten von Google, aber auch bei Bing und Co. möglichst auf einem der vorderen Plätze landet und der neue Webauftritt den gewünschten Besucherzuspruch erhält. Wirksame SEO-Maßnahmen orientieren sich daher an der Arbeitsweise der Suchmaschinen, die der Internetkonzern seinerseits kontinuierlich weiterentwickelt und verfeinert. Die zusätzliche Berücksichtigung regionaler Aspekte wie beispielsweise Einträge in den Kartendiensten der Suchmaschinenanbieter erhöht den Aufwand für die Stärkung der Präsenz im Internet, empfiehlt sich Firmen, die auf Kunden in ihrem Einzugsgebiet fokussiert sind, aber allemal.

Mit kostenpflichtigen Angeboten wie beispielsweise Google Adwords (Keyword-Advertising) können Unternehmen ihre Einträge im Umfeld der organischen, nicht kommerziellen Trefferlisten der Suchmaschinen und den angeschlossenen Werbenetzwerken zusätzlich an prominenter Stelle darstellen. Wann die gesponserten Links in den Ergebnissen erscheinen, hängt unter anderem von der Zusammenstellung der gewählten Stichwörter und dem individuell bestimmbaren Maximalpreis pro Click (CPC)  ab. Je höher der CPC-Preis und das Gesamtbudget, desto höher die Chance der Werbeeinträge auf einen der begehrten Plätze auf passenden Ergebnisseiten. Der führende Suchmaschinenbetreiber verlangt erst Geld, wenn ein Nutzer auf den entsprechenden Werbeeintrag klickt. Die Qualität der Kampagne beeinflusst den Erfolg, der sich an Parametren wie der  Konversionsrate (Click-Through-Rate, CTR) festmachen lässt. Letzterer dokumentiert, wie viele Nutzer die gesponserten Einträge aufrufen und die Internetangebote des Inserenten oder auch dessen Unternehmensauftritt in sozialen Netzwerken besuchen. Wählbare Budgetgrenzen dämmen die Ausgaben ein. Umfassende Statistiken und Analysetools erleichtern die Erfolgskontrolle. Wer den regionalen Aspekt berücksichtigen möchte, sollte seine Google Adwords-Aktivitäten gezielt geografisch ausrichten.

Ortsbezogenes Keyword-Marketing mit minimalem Aufwand verspricht die einfachere, auf KMUs zugeschnittene Variante Adwords Express. Das Prinzip: Wählt der Anwender die Begriffe „Medienagentur“ „Stuttgart“, veröffentlicht Google die zu der gewählten Kategorie passenden Werbeeinträge im Umkreis von 25 km. Zusätzlich wird der Standort in der Kartenansicht (Maps) hervorgehoben. Die Anzeigen sind eng mit dem Online-Branchenbuch Google Places verzahnt und setzen einen entsprechenden kostenlosen Eintrag samt Benutzerkonto voraus. Der Zeitaufwand für die Erstellung der Kampagnen ist gering. Im Gegenzug ist unter anderem die Auswahl und Kombination der Suchbegriffe stark eingeschränkt. Kosten für den Inserenten fallen auch hier erst an, wenn Google Search-Nutzer tatsächlich auf den gesponserten Eintrag klicken. Die Erstellung klassischer Google Adwords-Kampagnen mit regionaler Ausrichtung ist im Vergleich aufwendiger, bietet aber umfassendere und feinere Möglichkeiten der Anzeigensteuerung.
 

To-Do-Liste Suchmaschinenoptimierung (SEO)


Website
  • Seitenspezifische Schlüsselbegriffe
  • Treffende Überschriften in den Texten
  • Regionale & branchenspezifische, kundenorientierte Inhalte
  • Immer wieder neue, "wertvolle" Inhalte hinzufügen
  • Bildbeschreibungen
  • technische Optimierung (schlanke Programmierung, Barrierefreiheit…)
  • Webanalyse-Software einbinden und nutzen (Google Analytics, Econda, E-Tracker,…)
Linkbuilding (Intensive Verlinkung mit anderen Seiten)
  • Firmeneinträge in seriösen, relevanten Portalen (mit Bezug zur Branche und Region)
  • Zufriedene Kunden auf die Möglichkeit der Erstellung von Bewertungen in den betreffenden Portalen hinweisen
  • (Fach-)Beiträge auf anderen Webseiten publizieren
  • Verlinkung mit Partnerseiten
  • Nutzwertorientierte Öffentlichkeitsarbeit im Internet betreiben (eigener Blog, soziale Netzwerke)

Regionale Ausrichtung kostenpflichtiger Internet-Anzeigen


Facts zu Google Adwords Express (Ortsbezogenes Keyword-Marketing)

  • + Kampagnen zu den Einträgen in Google Places
  • + Suchbegriffe erfassen Branche & Standort
  • + Suchergebnisse regional auf einem Umkreis von 25 km eingegrenzt
  • + geringer Zeitaufwand für die Einrichtung (Registrierung, Firmenname & Ort, Branche und Kategorie wählen, kurzen Anzeigetext verfassen, Budget festlegen)
  • + niedriger Verwaltungsaufwand über Google Places
  • keine freie Wahl der Suchbegriffe
  • begrenzter Funktionsumfang und eingeschränkte Anzeigensteuerung
  • Klickkosten (CPC) durch teure, allgemeine Suchbegriffe unter Umständen relativ hoch

Regionales Internet-Marketing


Kartendienste (Lokale Suche) - Google Places-Optimierung (Local)

  • kostenlosen Firmeneintrag selbst erstellen und verwalten
  • Suchbegriffauswahl optimieren
  • Kunden auf die Möglichkeit der Google-Bewertung hinweisen (Empfehlungsmarketing)
  • Verweise auf die eigenen Angebote (Links und Adresse) initiieren
  • In den lokale Suchen anderer Suchmaschinen präsent sein (zum Beispiel Bing-Local)

 

 

 

 

© kernHouse - medienagentur bley | 2017
Bahnhofstraße 82, 70806 Kornwestheim | Telefon: 07154 - 804 864 | info@kernHouse.de